Regionalknoten in Nds.

Die Regionalknoten in Niedersachsen fördern die regionale Vernetzung aller Akteure im Bereich Autismus. Im Vordergrund bei Treffen von Regionalknoten steht der Austausch auf fachlicher Ebene. Für Betroffene und Angehörige empfiehlt sich der Besuch von Selbsthilfegruppen. Ein Verzeichnis der Selbsthilfegruppen in Niedersachsen, Hamburg und Bremen finden Sie hier.

 

21423 Winsen/Luhe

Als erster Schritt wurde am 23.03.2009 der Arbeitskreis Autismus beim Landkreis Harburg gegründet. Zielsetzung ist, den Kenntnisstand der im Landkreis Beteiligten auf einen einheitlichen Stand zu bringen und weiter zu entwickeln, die Vernetzung aller Akteure im Landkreis, eine möglichst optimale Versorgung der behinderten Kinder bzw. die Beratung der Eltern der behinderten Kinder sicherzustellen.

Kontakt:
Frau Schwemin
Tel.: 04171-693-387 und 04171-693-389 (Sekretariat)
Email: ass@lkharburg.de
Internet: www.landkreis-harburg.de/portal/seiten/arbeitskreis_autismus-1001524-20100.html?naviID=1001344&brotID=1001344&rubrik=1000025&
Eine Vorlage (VA0648/2009) zum Hilfeplan für Menschen mit einer Autismus-Spektrum-Störung finden Sie hier: http://www.landkreis-harburg.de/allris/vo020.asp?VOLFDNR=7972&options=128

 

29651 Walsrode

Im November 2010 hat sich im Landkreis Soltau-Fallingbostel (SFA) das “Autismus-Dreieck” gegründet. Ziele sind u. a. die vorhandenen Angebote zum Thema Autismus-Spektrum-Störung zu vernetzen und die Angebotsstruktur im Landkreis zu verbessern.

Teilnehmer des Autismus-Dreieck sind der Verein “einzigartig-eigenartig e.V.”, der “Internationale Bund- Freier Träger der Jugend-, Sozial und Bildungsarbeit e.V.”, die “Lebenshilfe Walsrode e.V.” und der Schubus (Schulisches Beratungs- und Unterstützungssystem für den Landkreis SFA).

Kontakt:
einzigartig-eigenartig e.V.
Anrufbeantworter und Fax: 03212-1122048
Email: AUTISMUS-Dreieck@einzigartig-eigenartig.de
Internet: www.einzigartig-eigenartig.de

 

30165 Hannover

Der Runde Tisch Autismus Hannover gründete sich im Juni 2014. Treffen finden vier mal im Jahr jeweils am ersten Mittwoch im Quartal von 14.00 bis 16.00 Uhr in den Räumen der gGIS Service GmbH statt. Anliegen des Runden Tisch Autismus Hannover ist die Vernetzung in Hannover. Teilnehmende sind Anbieter aus verschiedenen Bereichen.

Kontakt:
gGIS Service GmbH
Sabine Brockmann
Tel.: 0511-35 88 1-0

 

31134 Hildesheim

Am 06.03.2012 hat sich für alle am Thema Autismus Interessierten, der Regionalknoten Hildesheim gebildet. Treffen finden regelmäßig alle drei Monate zu unterschiedlichen Themen statt. Teilnehmende sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Ämtern, Eltern von Kindern mit Autismus, Betroffene und Leistungsanbieter. Teilnehmen kann jede/r, der im Bereich Autismus arbeitet oder selbst betroffen ist. Eine Anmeldung zur Teilnehme wird erbeten.

Kontakt:
Authilde GbR
Frau Tödter und Frau Diederich
Tel.: 05121-9358193
Email: info@authilde.de
Internet: www.authilde.de

 

31653 Stadthagen

Seit 2008 treffen sich im Landkreis Schaumburg mehrmals jährlich Vertreter/innen verschiedener Institutionen, die Kontaktstellen bei Fragen zum Thema „Autismus“ sind. Der „Runde Tisch Autismus“ hat sich zum Ziel gesetzt, die Zusammenarbeit der Institutionen im Landkreis Schaumburg zu verbessern und eine systematische Beratung und Unterstützung zu ermöglichen.

Teilnehmer/innen sind: Gesundheitsamt, Sozialamt, Sozialpsychiatrischer Dienst, Jugendamt, Schulpsychologischer Dienst, schulisches Beratungszentrum für Kinder mit sozialen und emotionalen Auffälligkeiten, Erziehungsberatungsstätte, Paritätischer Schaumburg (stellt Schulhelfer/innen ein), Integrationsbeauftragter der Landesschulbehörde, Autismus-Ambulanz, Schule am Bürgerwald / Tagesbildungsstätte.

Kontakt:
Paritätische Lebenshilfe Schaumburg-Weserbergland GmbH
Ambulanz für autistische Kinder und Jugendliche
Christina Heinecke
Tel.: 05721-890253-677
Internet: www.paritaetische-lebenshilfe.de

 

49074 Osnabrück

In Osnabrück ist eine Broschüre mit Adressen, Angeboten und Informationen zum Thema Autismus in und um Osnabrück entstanden. Der Schwerpunkt bei der Erstellung dieser Broschüre wurde auf die Bedürfnisse von Eltern von Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen 10 und 17 Jahren mit einer Störung aus dem Autismus-Spektrum in der Stadt und dem Landkreis Osnabrück gelegt. Die Broschüre als PDF-Datei herunterladen: Autismus-Osnabrueck-Nov08.pdf