Landesschulbehörde

Wo finden Sie Hilfe und Unterstützung zum Thema Schule?
Wer ist der zuständige Autismusfachberater in Ihrer Region?

 

Fragen Sie bei den Landesschulbehörden nach!
externer Link: Niedersächsisches Kultusministerium

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner in der Niedersächsischen Landesschulbehörde (Handreichung „Schüler und Schülerinnen mit Autismus-Spektrum-Störung im gemeinsamen Unterricht“):

Regionalabteilung Lüneburg
Frau Petra Röpken (vertretungsweise)
Telefon: 04261 8406-41

Regionalabteilung Hannover
Frau Petra Rieke
Telefon: 0511 106-2425

Regionalabteilung Braunschweig
Frau Annegret Heumann
Telefon: 0531 484-3842

Regionalabteilung Osnabrück
Herr Matthias Krömer
Telefon: 04941 13-1009

 

Handreichung „Schüler und Schülerinnen mit Autismus-Spektrum-Störung im gemeinsamen Unterricht“ der Landesschulbehörde veröffentlicht- 27.01.2013

Die Landesschulbehörde hat eine Handreichung „Schüler und Schülerinnen mit Autismus-Spektrum-Störung im gemeinsamen Unterricht“ veröffentlicht. Den Link zur Handreichung finden Sie auf der Internetseite der Landesschulbehörde.

 

Projekt „Autismus und Schule“ der Landesschulbehörde – 10.10.2010

Die Landesschulbehörde hat ein Projekt „Autismus und Schule“ initiiert. Informationen zu Sofortmaßnahmen, zum Nachteilsausgleich und zu den Ansprechpartnern des Projektes finden Sie auf der Internetseite der Landesschulbehörde.

„Störungen der emotional-sozialen oder kognitiven Entwicklung innerhalb des Autismusspektrums (Autismus-Spektrum-Störungen) sind in der jüngeren Vergangenheit, nicht zuletzt aufgrund einer zunehmenden Diagnosekompetenz, verstärkt in den Fokus der pädagogischen Förderung getreten.“

„Dies betrifft vorschulische Einrichtungen in gleicher Weise wie alle Schulstufen des allgemein bildenden Schulwesens. Um für die Betroffenen und ihre Angehörigen, insbesondere aber auch für die Erzieher, Lehrkräfte und Schulleitungen ein kompetentes Hilfsangebot bereitstellen zu können, wurde am Standort Osnabrück der Landesschulbehörde Niedersachsen die Fachberatung „Autismus“ etabliert.

Ziel dieses fachpädagogischen Unterstützungsangebotes ist neben der fallspezifischen Einzelberatung die systemische Beratung und Unterstützung von Schulleitungen und schulischen Gremien und Einzelpersonen.

Dabei sind die in diesem Portal veröffentlichten Informationen als eine erste Orientierungshilfe und Möglichkeit der fachlichen Kontaktaufnahme zu verstehen. Durch die enge Zusammenarbeit der Fachberatung mit Vertretern der medizinischen Dienste, mit Fachpädagogen sowie mit Vertretern der Jugend- und Sozialhilfeträger soll sowohl für den Einzelfall als auch für die generelle Beratung eine möglichst breite, muliperspektivische Betrachtung des jeweiligen Anliegens gewährleistet werden. Selbstverständlicher Bestandteil des Unterstützungsangebotes ist zudem die Vermittlung regionaler öffentlicher Hilfsangebote und Ansprechpartner.

Mittelfristiges Ziel dieser Präsentation und der Hilfen im oben beschriebenen Sinne ist die Verknüpfung von Unterstützungsangeboten innerhalb der Weser-Ems-Region.“
Quelle: Landesschulbehörde Niedersachsen